Kopfbild Herbstabend bei Leckringhausen
17.09.2019 erstellt von: Udo Stumpf


Sichere Fahrradparkplätze (10.09.2019)

Presse2

Der ADFC Kassel Stadt und Land begrüßt die Ankündigung der SPD-Fraktion, sich für Fahrradparkhäuser am ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe und in Rathausnähe stark zu machen. "Diese Pläne der SPD-Fraktion decken sich mit unseren langjährigen Forderungen," so Jürgen Vöckel vom ADFC-Vorstand.

Die derzeit noch fehlenden sicheren Abstellmöglichkeiten hätten viele Pendler davon abgehalten, für ihren Arbeitsweg die Kombination Bahn und Rad zu nutzen. Dasselbe gelte für den Einkaufsverkehr in die Innenstadt. "Wer stellt schon sein teures E-Bike an den Fahrradbügeln in den Seitenstraßen ab?" Da trübe die Angst vor Beschädigung oder Diebstahl jedes Einkaufsvergnügen.


Das Fahrradparken sei allerdings insgesamt mangelhaft. "Während Autoparkplätze vor Wohnhäusern und Läden ganz selbstverständlich zur Verfügung stehen, fehlt es hier an Fahrradparkplätzen", so Vöckel.

Deshalb sei es bequemer, selbst für den kurzen Weg zum Bäcker das Auto zu nehmen, anstatt das lärm- und abgasfreie Fahrrad. Gerade für die kurzen Wege müsse die Alternative Fahrrad jedoch viel stärker
gefördert werden. "Wir fordern dehalb die SPD-Farktion auf, nicht auf halbem Wege stehen zu bleiben. Die Stellplatzsatzung der Stadt muss so geändert werden, dass künftig vor jedem Mehrfamilienhaus und vor jedem Einzelhandelsgeschäft genügend Fahrradparkplätze vorhanden sind", so Vöckel abschließend.


24-mal angesehen




© ADFC Kassel Stadt und Land e.V. 2019

Sie finden uns auch auf
MEHRPLATZ FÜHRS RAD
Helfen Sie Mängel zu orten
Fahrradklimatest 2018
Hier beweg ich was: ADFC-Projekte für Freiwillige
Neu: ADFC-Regionalkarte Kassel / Nordhessen 2017
Radverkehrskonzept für das Gebiet des LK Kassel
Fuldaradweg R1: Leitroute der Region
Projekt  Bett+Bike: Fahrradfreundlich übernachten
ADFC ReisenPLUS