Kopfbild September 2010: Wesertal am R1 nördlich Reinhardshagen
02.03.2020 erstellt von: Udo Stumpf


Planung Kreuzung Katzensprung (27.02.2020)

Presse2

ADFC fordert zeitgemäße Planungen für die Kreuzung Katzensprung

Schon seit längerem laufen die Planungen für einen Umbau der Kreuzung am Katzensprung. Nachdem im ersten Bauabschnitt die Bedingungen für den KFZ-Verkehr verbessert wurden, sollen im anstehenden zweiten Bauabschnitt die Bedingungen für den Rad- und Fußverkehr verbessert werden.

Leider stellen die jetzt im Verkehrsausschuss vorgestellten Pläne einen Rückschritt zu den bisher bekannten Plänen dar. So soll zum einen an der Ecke Weser-/Schützenstraße stadtauswärts eine komplett asphaltierte Mischfläche anstelle einer separaten Führung von Rad- und Fußverkehr geschaffen werden.


"Da diese Kreuzung als Musterbeispiel für weitere Kreuzungsumbauten in Kassel gelten soll, fordern wir als ADFC, hier innovative und zeitgemäße Pläne für den Radverkehr zu erstellen und umzusetzen! Dazu gehört insbesondere eine konsequente Trennung von Rad- und Fußverkehr an Kreuzungen, insbesondere im Bereich der Aufstellflächen", so Robert Wöhler, Vorstandskoordinator des ADFC Kassel Stadt und Land e.V.

Die Planungen sehen weiterhin einen Um- und teilweisen Ausbau der Rad- und Gehwege entlang der Kurt-Wolters-Straße vor. Jedoch bleiben die neuen Pläne auch hier weit hinter den Erwartungen zurück.

"Insbesondere fordern wir, dass der Zweirichtungsradweg mindestens von der Einfahrt zum Universitätsgelände ("An der Ahna") bis zur Kreuzung Katzensprung erhalten bleibt. Diese Verbindung ist für Radfahrer vom Holländischen Platz in die Mönchebergstraße, aber auch für Radler vom Uni-Gelände in Richtung Katzensprung wichtig.

„Für letztere stellt der Zwang zur Nutzung der Bedarfsampel eine starke Verschlechterung dar. Insbesondere weil linksabbiegende KFZ in die Artilleriestraße den Radverkehr an dieser Stelle stark gefährden, da sie keine eigene Ampel haben!", so Wöhler weiter.

"Insgesamt freuen wir uns natürlich über jeden Ausbau der Radinfrastruktur in Kassel, wenn er zu Verbesserungen führt. Deshalb sehen wir an dieser Stelle eine Überarbeitung der Planungen als dringend geboten an", so Wöhler abschließend.


98-mal angesehen




© ADFC Kassel Stadt und Land e.V. 2020

Sie finden uns auch auf
Tourenprogramm 2020
Radverkehrskonzept für das Gebiet des LK Kassel
StVO Novelle 2020
MEHRPLATZ FÜHRS RAD
Helfen Sie Mängel zu orten
Fahrradklimatest 2018
ADFC Deutschland
ADFC Mitradelzentrale
Projekt  Bett+Bike: Fahrradfreundlich übernachten
Hier beweg ich was: ADFC-Projekte für Freiwillige
ADFC Hessen